Nordic Walking

das sanfte Gehen mit Stöcken und schnellen Schritten ist der ideale Ganzjahres-Gesundheitssport!

Diese Sportart ist leicht und schnell erlernbar bei der Lauf-Treff-Gemeinschaft Darmstadt-Eberstadt

Nordic Walking – laufen Sie sich fit!

Ein Film des HR-Fernsehens mit Beteiligung unseres Lauftreffs. Ausgestrahlt am 13.05.2015 in der Sendung service:trends .

Bitte einen Moment Geduld. Video muss nach dem Start geladen werden:

Was bewirkt Nordic Walking?

  •  verbessert die Herz-Kreislaufleistung,
  • aktiviert und trainiert 90 Prozent der gesamten Muskulatur,
  • entlastet den Bewegungsapparat in erheblichem Maße,
  • ist daher besonders geeignet für Personen mit Knie- und Rückenproblemen,
  • steigert den Kalorienverbrauch im Vergleich zum Gehen ohne Stöcke um ca. 20 Prozent,
  • ist die am besten geeignete Outdoor-Sportart zur Rehabilitation nach Sportverletzungen,
  • trainiert die aerobe Ausdauer und kräftigt gleichzeitig die Oberkörper- und    Rückenmuskulatur,
  • löst Muskelverspannungen im Schulter- und Nackenbereich,
  • ist das optimale Training zur Gewichtsreduzierung,
  • steigert durch den aktiven Einsatz der Atemhilfsmuskulatur die Sauerstoffversorgung des    gesamten Organismus.

Nordic Walking – Das eigene Fitnesscenter mit 2 Stöcken!

Diese Ausführungen wurden uns freundlicherweise vom “Nordic Walking Treff Arheilgen e.V.” zur Verfügung gestellt und zum Nachdruck genehmigt:

Nordic Walking hat seine Wurzeln in Finnland. Ursprünglich eine Sommertrainingsmethode der Ski-Langläufer und Biathleten ist Nordic Walking mittlerweile der Gesundheitssport Nr. 1. Auch ambitionierte Sportler haben Nordic Walking als ideales Ergänzungstraining entdeckt. Das Gehen mit den Stöcken ist die ideale Bewegungsform zur Stabilisierung der Gesundheit, Verbesserung der Fitness und Steigerung der Lebensqualität. Die Aussage, „Nordic Walking ist ein leicht zu erlernendes, sanftes und gelenkschonendes Ganzkörpertraining, das ganzjährig von allen Leistungsklassen an der frischen Luft betrieben werden kann”, liest man immer wieder. Sie ist leider nur teilweise richtig! Viele Nordic Walker laufen mit unzureichender Technik. Diese Beobachtung betrifft nicht nur Anfänger sondern auch viele Kursabsolventen. Übliche Nordic Walking Kurse bieten nur einen Einblick in die Grundkenntnisse des Nordic Walking. Da wir Menschen zudem nicht alle gleich sind und eine gute Nordic Walking Technik unterschiedlich schnell erlernen, ist es besonders wichtig, sich beim Erlernen und Üben der Grundkenntnisse in die Hände professioneller Trainer zu begeben. Ohne professionelle Anleitung bleibt der gesundheitliche Nutzen oft weit hinter seinen Möglichkeiten und den hohen Erwartungen zurück. Nordic Walking ist nichts für Schnelligkeitsfanatiker, und doch kommt man mit der richtigen Technik oft ganz schön aus der Puste. Vergleichbar mit dem Training an Fitnessgeräten setzt die geführte Bewegung den idealen Trainingsreiz. Die Bewegungsfrequenz sollte bei ca. 100 Schritten pro Minute liegen, was einem Tempo von etwa 6 Stundenkilometern entspricht. Verschiedene Trainingsvarianten, z. B. schnelle Trippelschritte oder den gleichzeitigen, parallelen Stockeinsatz garantieren Spaß und Abwechslung. Die Trainingsintensität kann jeder selbst bestimmen. Wer mag, kann Nordic Walking sogar in Intervallen trainieren – es müssen lediglich kurze Jogging- und Sprungphasen in den Ablauf eingebaut werden. Bei richtiger Ausführung der Nordic Walking Technik sind bis zu 600 Muskeln in Bewegung – das sind 90% aller Muskeln des menschlichen Körpers! Insbesondere die Bauch- und Rückenmuskeln, die für die Haltung verantwortlich sind, die Nacken- und Schultermuskeln, die uns häufig Schmerzen bereiten, sowie die Gesäß- und Hüftmuskeln werden aktiviert. Zu guter Letzt wird natürlich auch die Muskulatur der Arme und Beine gefordert. Neben der Beanspruchung der Muskulatur im oberen Körperbereich stellt die Entlastung der Knie- und Hüftgelenke den großen Unterschied zu Sportarten, wie z. B.dem Laufen, dar. Im Vergleich zum Walken ohne Stöcke verringert ein Sportler pro Kilometer die Belastung zwischen Oberschenkelknochen und Kniescheibe um ca. 14 Tonnen. Zudem führt der erhöhte gesamte Energieumsatz, bei gleichbleibender Nahrungszufuhr, zu einer Gewichtsreduktion. Bei einer Stunde im mäßigen Tempo verbraucht ein Nordic Walker ca. 400 kcal. Im Vergleich zum Walken ohne Stöcke steigt der Kalorienverbrauch um durchschnittliche 20%. Nordic Walking hebt die Sauerstoffaufnahme um bis zu 25%. Neben der physischen ist die psychische Gesundheit ein wichtiger Bestandteil unseres Wohlbefindens. Sport in der Gruppe ist eine Möglichkeit sich auszutauschen und gemeinsam etwas zu erleben. Nordic Walking ist ein gemäßigter Ausdauersport, bei dem meist noch genügend Luft zum Reden überbleibt. Die Partnerübungen sind ebenfalls u. a. eine soziale Interaktion. Nordic Walking reguliert die Ausschüttung verschiedener Hormone und führt damit zu einer verbesserten Stressresistenz und einem allgemein besseren Wohlbefinden. Durch die Diagonalbewegung beim Nordic Walking wird unser Hirn und damit die koordinativen Fähigkeiten trainiert. Das Gleichgewicht, als Teil der koordinativen Fähigkeiten, wird durch die Stöcke unterstützt. Regelmäßiges Dehnen, als fixer Bestandteil einer Nordic Walking Einheit, verbessert die Beweglichkeit aller Gelenke und beugt Verletzungen vor. Ein ausgewogenes Training mit Regenerationsphasen hält auf Dauer gesund und fit. „Nordic Walking – die beste Erfindung der Finnen seit der Sauna!”

Die Lauf-Treff-Gemeinschaft Eberstadt bietet ab April an

                                  jedem 1. Freitag im Monat

eine gesonderte Einführung in Nordic-Walking (Dauer: 1 Stunde) all denen an, die diese Sportart erlernen und in die grundlegende Technik eingewiesen werden möchten. Die Teilnahme am Nordic-Walking der LTG Eberstadt ist erst nach der Absolvierung eines Einführungskurses möglich.  Die Gebühr für diese Einführung beträgt einmalig 15.– Euro (incl. evtl. Stockverleih) und ist vor Kursbeginn per Überweisung auf unser Konto zu bezahlen. Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass wir eine Teilnahme am Einführungskurs ablehnen, wenn diese Gebühr nicht vorher entrichtet worden ist!

Die nächste Einführung ist für Freitag, 4. August 2017, 18.30 Uhr, geplant!

Wer dieses besondere Angebot  wahrnehmen möchte, muss sich auf alle Fälle bis spätestens zwei Tage vor Kursbeginn bei folgender Kontaktadresse anmelden:

Lauf-Treff-Gemeinschaft Eberstadt Jochem Fornoff
Heidelberger Landstrasse 204
64297 Darmstadt
Tel. 06151/55478
Fax  06151/55696
E-mail: Jochem.Fornoff@googlemail.com
Konto Nr.: 2 635 2456 /
BLZ 660 908 00
bei der Badischen Bank Darmstadt
IBAN: DE52660908000026352456
BIC: GENODE61BBB